Time Slip

In den frühen Jahren des Drag Racings, wurden die „Timeslips“ (Zeitbeleg) per Hand ausgestellt – heute wird alles per Computer gemessen und ausgedruckt. Nach einem Lauf erhält der Fahrer ein Timeslip mit allen wichtigen Informationen, die er benötigt um sein “Dial-in” besser zu schätzen und auch gegenbenfalls Änderungen an dem set-up seines Fahrzeugs vorzunehmen:

 

  • Reaktionszeit
  • E.T. Elapsed Time / gefahrene Zeit
  • Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Top Speed
  • Sieger / Verlierer

 

Die Informationen auf den Timeslips können von Rennstrecke zu Rennstrecke etwas varieren. An manchen Rennstrecken wird z.B. auch die gefahrene Zeit nach verschiedenen Intervallen auf dem Timeslip vermerkt. Eines der gängisten Intervallzeiten ist der nach 60 fuss. Anhand der 60-Fuss Zeit kann der Fahrer erkennen wie gut er von der Startlinie weg kam. Ausserdem stehen auch die Informationen des Gegners auf dem eigenen Timeslip.

Quelle: Dragracinghistory.de

Schreibe einen Kommentar